Aktuelles

Solarcup Seeland 2019

 

Datum Samstag, 25. Mai 2019
Zeit Rennen ab 9 Uhr
Ort Nidau, Schulgasse (bei der Gemeindeverwaltung, Standort-Plan)

Solarstrom ist nicht nur nachhaltiger als herkömmlicher Strom, er hat auch richtig viel Power. Durch den Bau eines solarbetriebenen Modellautos lernt man viel über diese Antriebstechnik und kann auch richtig kreativ sein. Doch was wäre ein Rennmodellauto ohne Rennen?

Deshalb findet am Samstag, 25. Mai 2019 der 2. Seeländer Solarcup in Nidau im Rahmen des Stedtlifests statt. Dort können nicht nur die schnellsten, sondern auch die kreativsten Solarmobile tolle Preise gewinnen.

Macht mit, präsentiert euer selbergebautes Solarmobil und lasst es am Seeländer Solarcup über die Rennbahn flitzen.

Ausschreibung Flyer

Anmeldung Solarcup Seeland 2019


Herzlich Willkomen!

Die Solarplattform Seeland heisst folgende Neumitglieder herzlich willkommen und dankt für deren Untertüzung und die zukünftige Zusammenarbeit.

Einwohnergemeinde Schwadernau
 


Die Solarregion bringt das Seeland zum Leuchten

Der Verein seeland.biel/bienne hat sich zusammen mit der Solarplattform Seeland grosse Ziele gesteckt. Mit dem Projekt «Solarregion Seeland» wollten die beiden Vereine ein nationales Leuchtturmprojekt lancieren. Diesem Ziel ist die Solarregion im Jahr 2018 durchaus wichtige Schritte nähergekommen. So konnten in Zusammenarbeit mit verschiedenen Vereinsmitgliedern diverse Projekte umgesetzt werden, welche national und international Anerkennung erhielten.

Im Rahmen einer Medienkonferenz informierte die Solarregion über vergangene Projekte sowie über den 2. Seeländer Solarcup 2019 in Nidau. Zudem überreichte Jürg Räber, Präsident Konferenz Ver- und Entsorgung seeland.biel/bienne dem Gemeindepräsident von Walperswil Christian Mathys (links auf dem Bild) den Seeländer Solaraward für das ausserordentliche Engagement der Gemeinde zugunsten der Solarenergie.

Medienmitteilung


Die ersten Strahlen erreichen die Schweiz und Europa

Der Verein seeland.biel/bienne hat zusammen mit dem Verein Solarplattform Seeland das Projekt «Solarregion Seeland» lanciert und will dieses als nationales Leuchtturmprojekt positionieren. In Zusammenarbeit mit den Vereinsmitgliedern konnten verschiedene attraktive Projekte umgesetzt werden welche national und international Anerkennung erhalten.

 

Die Photovoltaikanlage und das Bürgerbeteiligungsmodell Portsolar wurde mit dem «PlusEnergieBau®-Diplom 2018» ausgezeichnet.

 

Der 1. Seeländer Solarcup, welcher in Biel und Lyss mit rund 500 Schülerinnen und Schülern durchgeführt wurde, erhielt die europäische Auszeichnung "Climate Star 2018" als besonders wertvolles Solarprojekt.

 

Der schöne Sommer 2018 beflügelt die Solarenergie sehr. So konnte die Energie Service Biel/Bienne eine Rekordproduktion für ihr Solarkraftwerk auf der Tissot Arena melden.

 

Herzliche Gratulation an alle!

 


Erste Solar-Autobahn der Welt eingeweiht

In China wurde Anfang 2018 die erste Solarautobahn der Welt in Betreib genommen und wird nun auf die Alltagstauglichkeit geprüft.

Solar-Autobahn

 


Besichtigung der Gasser Ceramic und Panotron AG in Rapperswil

Am 26. Juni 2018 lud die Solarplattform Seeland mit der Gasser Ceramic zu einer Besichtigung der Ziegelei Rapperswil und der Panotron Solarmodule ein. Auf dem interessanten und kurzweiligen Rundgang wurden die Dimensionen der Anlagen anschaulich vor Augen geführt. Die anschliessenden Informationen zu den dachintegrierten Photovoltaik-Modulen der Panotron AG zeigten die Vorteile dieser ästhetisch wertvollen Module auf.

Wir danken der Gasser Ceramic und der Panotron AG ganz herzlich für die Führung und den anschliessenden Apéro


Mit voller Sonnenkraft ins Ziel

Am 2. Juni 2018 fand der 1. Seeländer Solarcup in der Bahnhofstrasse Lyss statt. Rund 120 Schülerinnen und Schüler aus den Schulen der Energiestädte Biel, Brügg, Lyss und Nidau nahmen an dem Rennen mit ihren selbstgebauten, solarbetriebenen Mini-Modellautos teil. Schön waren sie alle und auch ins Ziel schaffte es jedes der
33 Solarmobile.

Medienmitteilung